TV Gladbeck kassiert in Leverkusen die nächste 0:3-Pleite

Wieder kein Satzgewinn für die Giants – aber Trainer Til Kittel sieht nicht nur Schlechtes

Harte Zeiten für Kapitänin Katharine Friedrich und die Giants: Fünf der jüngsten sechs Partien hat Gladbeck 0:3 verloren.

TSV Bayer 04 Leverkusen - TV Gladbeck GIANTS -- 3:0 (25:19 25:22 25:18)

Die Spiele der TV Gladbeck Giants in der 2. Volleyball-Bundesliga sind schnell vorbei. Auch am Samstagabend dauerte es nur etwas mehr als eine Stunde, bis das Spiel bei Bayer Leverkusen beendet war – zum sechsten Mal in Folge war eine Partie der Gladbeckerinnen schon nach drei Sätzen zu Ende. Nur eins dieser sechs hat Gladbeck gewonnen, und zwar nicht am Samstagabend.

„Es war nicht so deutlich, gerade im zweiten Satz waren wir dicht dran — aber am Ende hat es nicht gereicht.“ 25:19, 25:22, 25:18 lauteten die Satzergebnisse. „Es sind in jedem Satz zwei oder drei Fehler, die wir zu viel machen“, so Kittels Fazit – trotzdem lobte er das Team: „Ich kann mich nicht über die Einstellung beklagen, die Mannschaft hat alles versucht. Wenn wir jedes Spiel so aufgetreten wären, hätten wir vielleicht schon ein paar Punkte mehr.“ Noch in der Woche hatte er genau die fehlende Aggressivität angeprangert.

Seit dem 28. Oktober hat der TV nur gegen das (kaum konkurrenzfähige) Ausbildungsteam von VCO Schwerin einen Durchgang für sich entschieden. Was fehlt? „Die ein oder andere personelle Option“, sagt Kittel. „Wir sind zwar komplett, aber trotzdem nur zu elft, das ist schon dünn besetzt. Leverkusen dagegen hat 16 Spielerinnen im Kader.“ Daran lässt sich wenig ändern – an anderen Dingen schon.

Mal wieder offenbarten die Gladbeckerinnen Probleme in der Aufschlagannahme, die hatte Kittel schon vor einer Woche als „nicht konkurrenzfähig“ bezeichnet. So kommen die Gegnerinnen zu einfachen Punkten.

Gegen Leverkusen, wo eh keine Punkte eingeplant haben, ist das nicht ganz so schlimm – in den entscheidenden, direkten Duellen kann das ausschlaggebend sein. Dieses Spiel sei kein Rückschritt gewesen, sagte Kittel, von einem Fortschritt wollte er auch nicht sprechen. „So eine Niederlage fühlt sich immer schlecht an.“

WAZ - 04.12.2017- Philipp Ziser

TV Gladbeck GIANTS: Paß, S. Overländer, Röwer, Becker, Janssen, Borkenhagen, Möller, Döhnert, Friedrich, Adolph, Emming.


Top Hair Brosberg & Krischel Friseur GmbH