Waldemar Zaleski genießt sehr viel Sympathie

Das Netz beweist es: Der zum TV Gladbeck zurückgekehrte Trainer ist Hoffnungsträger

Ein Bild aus alten Tagen beim TV Gladbeck: Trainer Zaleski bespricht sich mit „seinen“ Damen. Foto: Fuhrmann

Die Rückkehr von Trainer Waldemar Zaleski zu den Volleyballerinnen des TV Gladbeck ist überaus positiv aufgenommen worden. Via Facebook meldete sich sogar Trainerkollegin Danuta Brinkmann, die für den Nord-Zweitligisten SV Bad Laer tätig ist, zu Wort. „Glückwunsch Waldek“, schreibt Brinkmann, „Du bist genau der richtige Mann für den Neuaufbau.“

Ähnliche Stimmen finden sich in den Sozialen Medien noch einige. „Besser geht’s nicht“, so Meike Schepers, die unter der Regie von Waldemar Zaleski für die Giants des TV Gladbeck in der Zweiten Bundesliga am Ball war. Gina Remmers (geborene Gatzmanga), die wie Schepers viele Jahre lang mit dem Trainerfuchs erfolgreich zusammengearbeitet hat, bezeichnet das Zaleski-Comeback an der Konrad-Adenauer-Allee als „wunderbar“. Eine weitere ehemalige Spielerin des TVG, Verena Stahl, wünscht dem Trainer „viel Erfolg und Spaß“.

Ausführlich äußert sich Tobias Thiel, Bezirksliga-Handballer der Blau-Weißen und Fan der Giants, zur Rückkehr des Trainers, der die Volleyballerinnen bekanntlich zweimal in die Zweite Liga führte: „Endlich wieder jemand an der Linie, der sich mit dem TV Gladbeck identifiziert. Ich hoffe das gleiche gilt für die neue Saison für die Damen auf dem Feld. Dann ist der Volleyball in Gladbeck schnell wieder da wo er hingehört.“

Weitere Stimmen beweisen, wie viel Sympathie der Meistermacher vor Ort nach wie vor genießt. Es sei „einfach mega toll“, dass Zaleski zurückkehre, ließ Silvia Wachowiak per Facebook wissen. Und: „Dann werden die Damen auch schnell wieder nach oben zurückkehren.“

Nach dem Abstieg der ersten und zweiten Frauenmannschaft aus der Zweiten Liga bzw. der Regionalliga orientiert sich die Volleyballabteilung des TVG neu und schickt in der Saison 2018/2019 ihre Erstvertretung in der Regionalliga und die Zweite in der Oberliga an den Start.

WAZ - 17.05.2018, Thomas Dieckhoff


Top Hair Brosberg & Krischel Friseur GmbH
Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!